Katrin Frindert | Frühe Bildung beobachten und dokumentieren
477
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-477,cookies-not-set,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland child-child-ver-1.0.0,borderland-ver-1.17, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_top_fixed,paspartu_on_bottom_fixed,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

Heute weiterbilden. Morgen weiter kommen.

Frühe Bildung beobachten und dokumentieren.

Beobachtung im pädagogischen Setting meint vor allem: ein aufmerksames Wahrnehmen, das darauf zielt, ein Ereignis oder Verhalten zu verstehen, eine Vermutung zu überprüfen, eine Entscheidung zu treffen.

 

Zu bedenken ist, dass mit der Dokumentation der kindlichen Lern- und Entwicklungsverläufe die Grundlage dafür geschaffen wird, dass das Kind möglichst wenig Brüche in seiner Bildungsbiografie erlebt.

 

Inhalte und Orientierungshilfen des Seminars:

 

  • Verstehen des Kindes in seiner Einzigartigkeit
  • Begleitung von Lern- und Bildungsprozessen
  • Früherkennung von Entwicklungsrisiken
  • Auswahl eines geeigneten methodischen Vorgehens

 

Neben den standardisierten Beobachtungsverfahren lernen die Teilnehmer/-innen auch die dialogischen Methoden wie Learning Stories und Portfolio im Rahmen der Bildungs- und Entwicklungsdokumentation kennen.

Sie möchten mehr erfahren? Gerne kann ich Sie unverbindlich beraten.

T +49 821 4553465H +49 157 82100420katrin.frindert@bildungsimpulse.com
Art der Veranstaltung: 2-tägiges Seminar
Zielgruppe: Bildungsträger / Pädagogische Fachkräfte
Teilnehmerzahl: 18
Kosten: € 180,00
Jetzt buchen!
Download PDF

Sie möchten mehr erfahren? Gerne, kann ich Sie unverbindlich beraten.

T +49 821 4553465
H +49 157 82100420
katrin.frindert@bildungsimpulse.com